Schwachsinnige Heldentaten: Kabelbrand am Ostkreuz

Der Kabelbrand am Ostbahnhof war also doch ein Anschlag. Toll, Jungs und Mädels aus der Autonomen Szene. Mal eben Berlin lahmlegen, Superidee. Immerhin: Zehntausende haben euch bemerkt. Nicht, weil ihr irgendetwas vorwärts bringen würdet, im Gegenteil, weil euretwegen nichts mehr ging.

Die Leute, die auf den Bahnhöfen rumstanden und dann am Ende nicht mal telefonieren konnten, weil auch ein Handynetz beeinträchtigt war, werden es euch bestimmt danken. Liebe Autonome, glaubt ihr im Ernst, dass die Leute euer Haltesignal als Anlass nehmen, mal darüber nachdenken, warum die Welt so schlecht ist? Die haben höchstens schlechte Laune und denken darüber nach, warum ihr so dämliche Arschlöscher seit, die nun auch noch den Rest der maroden S-Bahn-Infrastruktur ruinieren.

Warum immer so destruktiv? Macht kaputt, was euch kaputt macht, das ist keine Lösung. Am Ende ist alles kaputt und niemand hat ein besseres Leben. Glaubt ihr im Ernst, die Nato lässt Libyen in Ruhe, wenn ein paar Tausend Berliner nicht mehr zur Arbeit kommen? Glaubt ihr wirklich, die Atomkraftwerke würden abgeschaltet, weil für ein paar Stunden nicht mehr telefoniert werden kann? Glaubt ihr im ernst, dass die Leute eher auf euch hören werden, wenn ihr ihnen mit dem nackten Arsch ins Gesicht springt?

Niemand soll sein Leben wirtschaftsdienenden PolitikerInnen anvertrauen, schreibt ihr. Die Bevormundung und Beherrschung der Menschen sei der eigentliche Störfall. Und was setzt ihr dem entgegen? Eure Form von Bevormundung. Wie wäre es, wenn ihr selbst erst mal nachdenkt, bevor ihr anderen Leuten eine Denkpause verordnet?!

S-Bahn abschalten. Normalität unterbrechen. Von wegen. S-Bahn-Chaos ist doch normal. Und euretwegen wird es noch normaler. Vielen Dank auch.

Advertisements

Über modesty

Akademisch gebildetes Prekariat. Zeittypische Karriere: anspruchsvolle Ausbildung, langwieriger Berufseinstieg, derzeit anstrengender, aber schlecht bezahlter Job mit unsicherer Perspektive. Vielseitige Interessen, Literatur, Film, Medien, Wissenschaft, Politik, Geschichte, Gesellschaft, Zeitgeschehen. Hält diese Welt keineswegs für die beste aller möglichen, hofft aber, dass sie besser werden kann. Möchte gern im Rahmen der bescheidenen Möglichkeiten dazu beitragen.
Dieser Beitrag wurde unter einfach nur ärgerlich, Politisches abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schwachsinnige Heldentaten: Kabelbrand am Ostkreuz

  1. Pingback: Biedermann und die Brandstifter auf Berliner Art | Gedanken(v)erbrechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s