Aus aktuellem Anlass.

Gedanken(v)erbrechen

Im reichsten Land der Welt leben 50 Millionen Menschen unter der offiziellen Armutsgrenze, weitere 100 Millionen nur knapp darüber. Ein schönes Leben ist das nicht, im Gegenteil: Viele machen mehrere Jobs gleichzeitig, weil ein einziger Lohn nicht mehr ausreicht, um irgendwie über die Runden zu kommen. Die Leute müssen buchstäblich rund um die Uhr schuften, um zu überleben.

Dazu kommen noch Millionen Menschen ohne Arbeit, denn die Krise auf dem US-Arbeitsmarkt wird immer schlimmer – nicht seit Jahren, sondern seit Jahrzehnten. Das Phänomen der Langzeitarbeitslosigkeit greift um sich. Das ist in den USA gar nicht vorgesehen: Arbeitslosenunterstützung gibt es, wenn überhaupt, nur maximal für 26 Wochen. Und weil man in den USA davon ausgeht, dass ein erwachsener halbwegs gesunder Mensch auf jeden Fall Arbeit findet, wenn er nur welche will, ist die Sozialhilfe („welfare“) ebenfalls beschränkt – auf fünf Jahre eines ganzen Lebens. Diese Begrenzung der Sozialunterstützung hat die…

Ursprünglichen Post anzeigen 267 weitere Wörter

Advertisements

Über modesty

Akademisch gebildetes Prekariat. Zeittypische Karriere: anspruchsvolle Ausbildung, langwieriger Berufseinstieg, derzeit anstrengender, aber schlecht bezahlter Job mit unsicherer Perspektive. Vielseitige Interessen, Literatur, Film, Medien, Wissenschaft, Politik, Geschichte, Gesellschaft, Zeitgeschehen. Hält diese Welt keineswegs für die beste aller möglichen, hofft aber, dass sie besser werden kann. Möchte gern im Rahmen der bescheidenen Möglichkeiten dazu beitragen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s